Accustarterdeclel

Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4236
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Accustarterdeclel

Beitrag von Sporti » Mittwoch 6. Februar 2019, 07:53

Bin voll drauf reingefallen.
Direkt unter den Bildern vom Accudeckel steht wirklich eine Frage nach "Vergaserdeckel".
Kommt davon, wenn man nicht jedes Wort ganz genau liest und wenn man glaubt, der Beitrag gehört zum Thema.
Welcher Vergaserdeckel ? Bing oder TK ?
Außerdem fehlt der Hinweis, was für ein Programm er meint. Da darf ich auch raten.
Aber Dateien für 3-D-Druck kann man sowieso nicht für CNC Fräsen verwenden. Da muss so ein Teil komplett neu konstruiert werden, damit der gefräst werden kann. Und dann in eine CNC Datei zum Fräsen umgewandelt werden. Das kann ich nicht. Sowas sollte man wissen.

Zum TK Vergaserdeckel:

Brucker hat ihn wirklich sehr günstig im Programm. Wenn man bedenkt, dass man damit einen TK Vergaser retten kann.
Und wirklich unkaputtbar. Er ist Alleinlieferant und soll es bleiben.

Zum Accudeckel
ich wurde gefragt, ob ich nicht mal ein paar dieser Deckel drucken könnnte.
Ordelementen shop bietet diesen an für 10 Euro.

https://www.onderdelenmetshop.nl/accu-u ... f6b69575f6

Nach dem Bild zu urteilen, würde ich den nicht kaufen, zudem zusätzlich keine Aussage über das verwendete Material vorhanden ist.

Bei Druckdienst Meltwerk würde der Druck 16 Euro kosten. Das war zu teuer.
Mit eigenem Drucker ist es billiger möglich, wenn auch mit erheblich höheren Arbeitsaufwand.
Ich selber brauche keine Accudeckel.

Zumindest der Ersatz aller Plastikteile ist mit so einem 3D-Drucker so gut wie gesichert, wenn Originalteile auslaufen.

Sporti
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.

Antworten