Sporti's Garage: Membranplattenoptimierung

Saxonette, Spartamet und andere
Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4458
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Sporti's Garage: Membranplattenoptimierung

Beitrag von Sporti » Dienstag 10. März 2015, 00:20

Ein kurzer Film mit der meisten Arbeit.
Die Konstruktion einer optimierten Membranplatte. Allerdings ist eine signifikante Leistungssteigerung nicht zu erwarten, aber bestimmt eine bessere Gesamtperformance über alle Drehzahlbereiche. Und man kann weiteroptimieren mit Carbonfedern. Mal sehen, ob das was wird, mit dem 3-D Drucken.

http://youtu.be/JXXDlDwlVEs

Sporti
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.

Moppel57
Beiträge: 1077
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Sporti's Garage: Membranplattenoptimierung

Beitrag von Moppel57 » Dienstag 10. März 2015, 06:17

Finde ich gaaaanz toll. Besonders variante 2, *THUMBS UP* Gr. Moppel57
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!

Roland
Beiträge: 916
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 20:22
Wohnort: Unna

Re: Sporti's Garage: Membranplattenoptimierung

Beitrag von Roland » Dienstag 10. März 2015, 08:00

Hallo Sporti,
bei der Variante mit der Abschrägung musst du dir noch etwas einfallen lassen, wie du die Zunge und den Begrenzer befestigst.
Für eine Schraube ist da nicht genug "Fleisch".

Ansonsten: astrein!

Gruß aus Unna
Roland

Roland
Beiträge: 916
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 20:22
Wohnort: Unna

Re: Sporti's Garage: Membranplattenoptimierung

Beitrag von Roland » Dienstag 10. März 2015, 08:09

Nachtrag:
Heute steht ein großer Artikel in der Westfälischen Rundschau,- Thema: "Was 3D- Drucker heute schon können".
Es werden diese online Druckdienste erwähnt: Fabberhouse, 3D Activation und Trinckle.
Sporti, frag doch da mal an, ob die das geeignete Material haben und dir ein Probestück drucken können.
Im Artikel wird als Material auch Metallpulver erwähnt,- das müsste doch ok sein.....

Gruß aus Unna
Roland

summi-ost

Re: Sporti's Garage: Membranplattenoptimierung

Beitrag von summi-ost » Dienstag 10. März 2015, 08:10

Hallo Sporti,

*THUMBS UP* , soviel Daumen hab ich gar nicht, wie ich hochhalten möchte.

Ich kann mich dir nur anschließen, sicher macht die modifizierte Membranplatte nicht allein eine höhere geschwindigkeit und einen Kraftzuwachs aus.
Aber als Teil des Gesamtpakets, bestehend aus ZZP-Optimierung, Optimierung des gesamten Ansaugtraktes, Auspuffoptimierung, bis hin zur optimierten Bereitstellung des Kraftstoff-Luftgemisches ist die Optimierung der Membranplatte sicherlich unabdingbar. ( Man kommt da oft "Optimierung" drin vor! =-O )
Leider ist ein weiterer Schwachpunkt die (bewußt?) einfache Vergaserkonstruktion.
Versuche mit anderen Vergasern gab es ja bereits, z.B. dem Membranvergaser, allerdings ist das auch alles wohl wieder im Sande verlaufen.
Erfolg versprechender scheint mir da doch der Einsatz von z.B. des Dell'Orto-Vergaser von @spartarie.
Das Problem dabei ist jedoch, das sowas der Rennleitung natürlich sofort auffällt.

Wenn wir so weiter machen, ärgert sich Sachs irgendwann die Produktion eingestellt zu haben... :muahaha:

lg,reiner

Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4458
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Sporti's Garage: Membranplattenoptimierung

Beitrag von Sporti » Dienstag 10. März 2015, 08:14

Für eine Schraube ist da nicht genug "Fleisch".
Doch, ist genug. Ich könnte sogae einen Einschub für eine Gewindeutter machen.
Mit 3D-Drucken habe ich mich schon ausgiebig beschäftigt.
Zudem werden viele meiner Konstruktionen in der Firma erst einmal gedruckt, bevor sie ins Werkzeug gehen.

Sporti
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.

Benutzeravatar
Dampframme
Beiträge: 2503
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 21:54

Re: Sporti's Garage: Membranplattenoptimierung

Beitrag von Dampframme » Dienstag 10. März 2015, 13:07

Soweit ganz gut, aber ich denke wenn die weggelassene Platte nich da ist wird vom Hinterrad viel Dreck hochkommen.
Ich sehe ja immer wieviel Dreckzeugs sich an dieser Platte ansammelt.

Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4458
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Sporti's Garage: Membranplattenoptimierung

Beitrag von Sporti » Dienstag 10. März 2015, 13:16

Die platte dient hauptsächlich dazu, dass man erkennen kann, ob der Motor schon mal geöffnet wurde. Dazu müssen entweder die Schraublöcher herausgebrochen werden, oder die Fächerschraube entfernt. Der Versager ist hinter der Platte ja auch dem Dreck ausgesetzt.
Jetzt brauchte die Membranplatte nicht mehr abgebaut werden um den Motor zu öffnen.

Sporti
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.

Moppel57
Beiträge: 1077
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Sporti's Garage: Membranplattenoptimierung

Beitrag von Moppel57 » Dienstag 10. März 2015, 20:49

Naja da würde ich Dampfi doch recht geben. Sitz der Vergaser doch recht Gischt geschützt von 5 Seiten umgeben. Aber mehr als Schmutz abfangen kann nicht sein. Nach Sportis Entwurf bekommt der ua. auch mehr Fahrtwind mit. Brodelnde Schwimmerkammer im hoch Sommer habe ich schon öfter beobachtet. Für und wider. Wie so oft. Gr. Moppel57
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!

Herr Kuhl S
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 5. August 2014, 18:45

Re: Sporti's Garage: Membranplattenoptimierung

Beitrag von Herr Kuhl S » Dienstag 10. März 2015, 20:52

Ein sehr schöner Beitrag von Dir, Sporti!

Die Membranplatte ist auch momentan bei mir auf dem gedanklichen "Optimierungsprüfstand". Scheint ein Modetrend im ausklingenen Frühjahr zu sein.

Gruß
Mathias

Gesperrt