Mischrohr

Saxonette, Spartamet und andere

Mischrohr

Beitragvon spartarie » Mittwoch 5. August 2015, 17:22

Hallo leute

Im moment habe ich mein motor mit Dellorto vergaser im gebrauch.
Darüber habe ich schon ein andermal geschrieben.
Das lauft übrigens gut.
Jetzt ist mir etwas aufgefallen, obschon die vergaser ganz anderes ausseht, ist die wirkung mit "unsere Bing/TK " vergleichbar.
Sie hier ein durchschnittzeignung.
Bild
Ein Differenz ist da beim Mischrohr, das nicht ein aber zwei Locher wo das Benzin rauskommt und mit die luft gemischt wird.
Bild
Die Idee dahinter scheint mir ein bessere abstimmung bei "halbgas".
Jetzt frage ich mich, wäre das kein gutes Idee für unsere Bing/TK ?
Wir stimmen unsere vergaser ab auf "vollgas", und meistens fahren wir das auch.
Aber wen ich z.b. in ein Einkaufstrasse oder in ein Wohngebiet halbgas fahre denke ich manchmal: Das kann besser.
Was halten Sie von diese Idee oder hat schon jemand damit experimentiert?

Grüsse Arie
Benutzeravatar
spartarie
 
Beiträge: 362
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 00:19
Wohnort: Voorhout, Niederlande

Re: Mischrohr

Beitragvon TomL » Montag 10. August 2015, 19:59

Hallo Arie,

ich finde das toll was Du da gefunden hast. Damit kann man auch einem 15-jährigen die korrekte Funktion eines Moped- Vergasers verständlich machen. Zusätzlich gibt es Tipps zur Reinigung, so das man sich eben bei Bedarf selbst helfen kann. Werde das vielleicht mal auf deutsch übersetzen, kann ja leider nicht jeder englisch.

Mindestens genauso interessant finde ich, dass sich mal jemand darüber Gedanken macht wie man mit der Saxonette dezent langsam fahren kann. Allerdings sind da auch physikalische Grenzen gesetzt; bei unseren 20km/h Versionen greift die Kupplung etwa zwischen 12 bis 14 km/h, langsamer geht also schonmal nicht bzw. nur mit schleifender Kupplung. Und im Bereich zwischen 15 km/h bis Vollgas lässt sich die Leistung doch schon ganz gut regulieren, oder?

Unsere Einkaufsstrasse hat zum Glück Gefälle, ich fahr´ die dann immer nur ´runter mit Motor aus. Rauf nur ganz früh Sonntagmorgens, aber dann mit Vollgas...

Aber auf jeden Fall ein interessanter Ansatz, bei einem Tausch des Mischrohrs sollte man da vielleicht noch zwei kleinere Löcher reinmachen. Oder man lötet das eine Loch zu und macht es wie Dellorto: oben ein größeres, unten ein kleines.

VG TomL
TomL
 
Beiträge: 218
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 20:42
Wohnort: Remscheid

Re: Mischrohr

Beitragvon spartarie » Montag 10. August 2015, 23:11

Mein idee war ein neues Mischrohr machen, mit drei locher, verteilt über das Venturie.
Für mein Gefühl sollte die Oberflache der drei Locher gleich sein an die Oberflache von das Loch das es jetzt gibt, n.l 1.2 mm.
Das kommt auf drei Locher von 0,7 mm.
Manche grossere Vergaser haben eine Nadel, womit das Gemisch abgestimmt wird.
Diese Konstruktion mit mehrere Locher ist ein Imitation davon, wie mehr Gas, wie mehr Durchlass.
Das wird ein Project für dem kommenden Winter, jetzt ist das Wetter viel zu gut!

Grüsse Arie
Benutzeravatar
spartarie
 
Beiträge: 362
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 00:19
Wohnort: Voorhout, Niederlande

Re: Mischrohr

Beitragvon summi-ost » Dienstag 11. August 2015, 09:17

Ein hoch interessanter Ansatz !
Den zu verwirklichen wird sicher viel Arbeit, Geschick und auch das richtige Werkzeug fordern.
Ich drück dir die Daumen.
lg,reiner
Suchen ist gefährlich.
Man entdeckt manchmal etwas, das man gar nicht finden wollte.
Benutzeravatar
summi-ost
 
Beiträge: 1047
Registriert: Dienstag 27. September 2011, 13:07
Wohnort: Königs Wusterhausen

Re: Mischrohr

Beitragvon Sachso » Dienstag 11. August 2015, 16:40

Hallo Arie,
wie gross ist die Hauptdüse? 2 Bohrungen ergeben u.U. ein feineres Gemisch und einen ruhigeren Lauf , das wäre vorstellbar.
VG Sachso
Sachso
 
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2012, 11:35
Wohnort: Marxen

Re: Mischrohr

Beitragvon spartarie » Dienstag 11. August 2015, 19:21

Im Dellorto habe ich Hauptdüse 52, Bing klein mit adapter.
Das Mischrohr für ein Bing muss ich nog machen, das wird ein Winter-arbeit.
Dann können wir während der dunklen und kalte Tagen auch mit unserem Hobby beschäftigt sein :smile:
Ich glaube nicht das dann eine andere Hauptdüse benötigt ist.
Benutzeravatar
spartarie
 
Beiträge: 362
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 00:19
Wohnort: Voorhout, Niederlande

Re: Mischrohr

Beitragvon HiMo » Mittwoch 12. August 2015, 07:22

Hallo Arie ,

Mischrohre gibt es preiswert zu Kaufen.

Basrteltipp:
Würde das Loch im Mischrohr zulöten und neue hinzubohren.
Wäre für's erste einfacher.

>>> Prima Idee , gelingende Bastelgrüsse

Mann oh mann : Geändert 12.8./ 13,00
. . . hätt besser lesen sollen das ein DELORTO Vergaser verbaut ist :redface:
Zuletzt geändert von HiMo am Mittwoch 12. August 2015, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
mfg Hans Günter
HiMo
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 17:49

Re: Mischrohr

Beitragvon Sachso » Mittwoch 12. August 2015, 09:03

spartarie hat geschrieben:Im Dellorto habe ich Hauptdüse 52, Bing klein mit adapter.
Das Mischrohr für ein Bing muss ich nog machen, das wird ein Winter-arbeit.
Dann können wir während der dunklen und kalte Tagen auch mit unserem Hobby beschäftigt sein :smile:
Ich glaube nicht das dann eine andere Hauptdüse benötigt ist.


Dann stehen die 30 ccm gut im Futter. Welches Mischungsverhältnis (Benzin/ÖL) verwendest Du ? Kannst Du den ca. -Verbrauch abschätzen?
VG Sachso
Sachso
 
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2012, 11:35
Wohnort: Marxen

Re: Mischrohr

Beitragvon spartarie » Mittwoch 12. August 2015, 09:59

Hallo Sachso

Ja, das stimmt...
Glaube mir, das brauchte einige zeit um das gut ab zu stimmen.
Vorteil ist das der Düse relativ einfach gewechselt werden kann, man muss nicht immer der komplette Vergaser abschrauben,
nur die Schwimmerkammer.
Mit 50 könnte ich nicht vollgas, der war zu klein, 52 eigentlich was zu gross, 51 hatte ich nicht...
Das habe ich gelöst mit ein extra lufteinlass unter im Starterdeckel, das lauft jetzt sehr gut.
Das Verbrauch studiere ich immer genau, kommt auf 65 km/l, Verhältniss Öl/Benzin 1:80.
Für mich ist das Verbrauch auch eine Indikation ob die Abstimmung gut ist, das ist bei alle meiner Motoren ungefähr gleich.
Bild
Bild
Benutzeravatar
spartarie
 
Beiträge: 362
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 00:19
Wohnort: Voorhout, Niederlande

Re: Mischrohr

Beitragvon TomL » Mittwoch 12. August 2015, 19:01

Hallo,

die Leerlaufdüse spielt im Teillastbetrieb eine wichtige Rolle. Deshalb hat der Dellorto vermutlich oben das große und unten das kleine Loch im Mischrohr. Bei Halbgas kommt oben nicht mehr viel Saugdruck an bzw. wird der durch die Summe der Öffnung von Leerlaufdüse und dem unteren Mischrohrloch bedient. Könnte dann also auch schnell wieder zu fett werden; die Leerlaufdüse kann man ja nicht ändern. Wird `ne ziemliche Feinarbeit, das richtig abzustimmen.

Der Auspuff ist jedenfalls richtig Klasse; sieht echt stabil und haltbar aus.

VG TomL
TomL
 
Beiträge: 218
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 20:42
Wohnort: Remscheid

Nächste

Zurück zu Fahrräder mit Verbrennungsmotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste