Auspuff nicht zu reinigen?

Saxonette, Spartamet und andere
Benutzeravatar
Bernie
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Auspuff nicht zu reinigen?

Beitrag von Bernie » Mittwoch 21. Dezember 2016, 00:22

In den vergangenen Tagen habe ich mal versucht den Saxonettenauspuff zu reinigen.
In div. Foren liest man, dass das Reinigen bzw. Ausbrennen nicht möglich sei.
Meinen Mofa Auspuff reinige ich schon jahrelang erfolgreich mit Zitronensäure, dies sollte nun auch mal an einem gebrauchten Saxo-Auspuff versucht werden.

Also erst mal 3 Stopfen für die Löcher im Auspuff gesucht.
Saxo2.JPG
Danach den Auspuffausgang und den Stutzen für den Dekoschlauch mit den Stopfen verschließen.
Handschuhe und Schutzbrille anziehen !!
Zitronensäurepulver großzügig in den Auspuffeingang schütten (ne halbe Packung oder mehr), Auspuff zwischendurch immer leicht schütteln, damit sich das Pulver verteilt.
Wasser zum Kochen bringen und nach und nach in den Auspuffeingang gießen, Auspuff bewegen, damit die eingeschlossene Luft entweichen kann.
Den Auspuff komplett mit Wasser auffüllen, den Stopfen für den Auspuffeingang einsetzen und den Auspuff gut durchschütteln, damit sich das Pulver mit dem Wasser vermischt.
Die Zitronensäure 24h einwirken lassen, gelegentlich den Auspuff schütteln.

Danach die Stopfen entfernen, die Zitronensäure mit dem Schmodder ausgießen (Brille und Handschuhe !!) und Auspuff mit klarem Wasser gründlich ausspülen.
Saxo3.JPG
Nun sollte der Auspuff innen getrocknet werden, wegen dem Dämm-Material.
Das wurde zuerst mit einem Heißluftfön probiert, wurde mir dann aber zu blöd und habe anschließend eine Ventilatoraufnahme gebastelt und den Auspuff für gut 2 Tage in den Heizungskeller gestellt.
saxo4.JPG
Wenn das Dämm-Material im Auspuff nass / feucht ist, dann hört man das beim Schütteln im Auspuff rumrutschen. (wie ein nasser Klumpen / Lappen)
Je trockener das Material ist, desto weniger hört man dies beim Schütteln.
Vielleicht, kann man die Feuchtigkeit auch beim Fahren verdampfen :mcgreen: aber ich wollte kein Risiko eingehen (Wasserschlag ? :redface: )

Nach der Montage des Auspuffs läuft und zieht die die Saxonette wieder super. Vielleicht ist der Auspuff minimal lauter / kerniger :smile: Ich bin jedenfalls zufrieden mit dem Resultat.
Wegwerfen und Neukaufen kann man später immer noch.

Für eine Grobreinigung ( für zwischendurch 8-) ) ist auf jeden Fall die Methode mit der M5 Gewindestange, welche in div. Foren beschrieben wird, sehr zu empfehlen.
Saxo1.JPG
Gruß
Bernie
Zuletzt geändert von Bernie am Donnerstag 22. Dezember 2016, 00:51, insgesamt 1-mal geändert.

HiMo
Beiträge: 1422
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 17:49

Re: Auspuff nicht zu reinigen?

Beitrag von HiMo » Mittwoch 21. Dezember 2016, 00:43

-
Bild
-
mfg Hans Günter
>>> Bleibt alle vorsichtig und Gesund ! <<< :wink:

Benutzeravatar
Bernie
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Auspuff nicht zu reinigen?

Beitrag von Bernie » Mittwoch 21. Dezember 2016, 08:30

Danke für das Bild mit dem Querschnitt.
Natürlich kann man wie an auf dem Bild sieht, mit der Gewindestange nur das innere Rohr säubern / durchstoßen.
Kaufte kürzlich relativ günstig eine Classic, da der Motor nicht ansprang 8-)
Bei Startversuchen zischte es am Auspuff-Flansch, aber am Auspuffausgang kam nicht mal ein laues Lüftchen raus.
Also Gewindestange reingeschoben und nach ca. 5 cm war ein harter Widerstand zu spüren. Nach mehreren kräftigen Stößen und etwas Gewalt, wurde der Widerstand durchbrochen.
An der Gewindestange hing eine gelbe, wachsartige Masse. Habe schon irgendwo gelesen, dass eine Wespenart mit Vorliebe ihre Nester in den Auspuff der Saxonetten baut. :/ War wohl hier genauso.
Jedenfalls sprang der Motor dann sofort an, nebelte zunächst extrem stark, lief aber dann normal weiter.
Zum gelegentlichen Durchstoßen des Endrohrs bzw. zum "Freimachen" ist die Gewindestange schon i.O.

Gruß
Bernie

stahlrenner

Re: Auspuff nicht zu reinigen?

Beitrag von stahlrenner » Mittwoch 21. Dezember 2016, 10:28

Anstelle des langsamen trocknen mit Heissluftföhn bzw. Ventilator, kann man den Auspuff ja auch in den Backofen legen, oder gibt es da Nachteile?

Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4584
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Auspuff nicht zu reinigen?

Beitrag von Sporti » Mittwoch 21. Dezember 2016, 10:54

Mein ultimativerTipp zum Reinigen eines Saxonetten-Auspuffes:

Unmittelbar vor Beginn des Reinigungsvorganges den Auspuff in die Tonne klopfen und durch einen neuen ersetzen.
Danach sieht der Auspuff wie neu aus und man braucht ihn nicht mal nachzulackieren.

Sporti
Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
3D-Saxonetten Druckteile: https://www.thingiverse.com/search?q=sportidesign&type=things&sort=relevant
Sporti's Garage Filme:https://www.youtube.com/channel/UCa9fKgCiEQWCgFEA7RKaXxg?view_as=subscriber

Benutzeravatar
spartarie
Beiträge: 559
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 00:19
Wohnort: Voorhout, Niederlande

Re: Auspuff nicht zu reinigen?

Beitrag von spartarie » Mittwoch 21. Dezember 2016, 11:36

Auspuff entkohlen geht auch mit "Caustic Soda".
Ein Kunststoff Eimer mit heisses Wasser füllen, und ungefähr ein Trinkbecher Caustic Soda darin lösen.
Ständig rühren bis das Pulver aufgelöst ist.
Dann einfach der Auspuff einstecken und einige Tagen stehen lassen.
Auspuff ausnehmen und mit heisses Wasser ausspülen.
ACHTUNG: Caustic Soda ist SEHR AGRESSIV für Haut und Augen, Schutzbrille und Handschuhe verpflichtet!
NIMMER Caustic Soda verwenden um Aluminium Teile zu reinigen, Aluminium löst sich darin....
Auspuff trocknen geht mit ein kleine Gas-Brenner:
Bild
Sporti's Methode ist natürlich auch sehr gut!...und verrostette Auspuffen muss man unbedingt wegwerfen, ein Auspuff hat ZWEI Funktionen..

Gruss Arie

Benutzeravatar
Bernie
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Auspuff nicht zu reinigen?

Beitrag von Bernie » Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:09

Ja natürlich geht das Trocknen in einem Backofen bzw. einem Gasbrenner schneller.
Habe leider keinen alten Backofen und in dem in der Küche würde ich das bestimmt nicht machen, einen Gasbrenner hab ich leider auch nicht.

Ja wir leben halt in einer Wegwerfgesellschaft. Natürlich ist es am einfachsten den Auspuff gegen einen Neuen zu ersetzen.
Wenn der Alte allerdings noch intakt ist, nicht scheppert, nicht verrostet ist und man etwas Zeit bzw. etwa 2,50 Euro für Zitronensäurepulver oder Caustic Soda investiert, macht meiner Meinung nach
eine Reinigung Sinn.
Aber jeder wie er möchte, Hauptsache ist doch das die kleinen Motörchen gut und zuverlässig laufen.

Gruß
Bernie

didiwagener
Beiträge: 1056
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: Oberhausen Rhld.

Re: Auspuff nicht zu reinigen?

Beitrag von didiwagener » Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:18

Sechs Jahre alt ist der Auspuff an meiner Saxo . Jedes Jahr zahle ich eine Summe von 8 Euro auf ein Extrasparkonto für einen neuen Auspuff ein :smile: . Dieses Jahr zu Weihnachten könnte ich mir also aus einem Saxonetteladen einen niegelnagelneuen Auspuff bestellen und unter den Weihnachtsbaum legen . Brauche ich aber nicht weil : Noch nix zu der Auspuff an meiner Saxo....! Also weiter Sparen damit ich mir irgendwann gleich Zwei bestellen kann...!? :smile:
Will und kann auch sagen : Als Notbehelf mit dem Stochern in den Auspuff hilft/kann helfen und - Als ich noch arm war da habe ich auch sowat mit Ausbrennen und son anderen Driet gemacht..... :smile:

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“

Dampframme
Beiträge: 2515
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 21:54

Re: Auspuff nicht zu reinigen?

Beitrag von Dampframme » Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:33

Sporti hat geschrieben:Mein ultimativerTipp zum Reinigen eines Saxonetten-Auspuffes:

Unmittelbar vor Beginn des Reinigungsvorganges den Auspuff in die Tonne klopfen

Sporti
:muahaha: :muahaha: :muahaha: :handshake:

Benutzeravatar
spartarie
Beiträge: 559
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 00:19
Wohnort: Voorhout, Niederlande

Re: Auspuff nicht zu reinigen?

Beitrag von spartarie » Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:38

didiwagener hat geschrieben: Als ich noch arm war da habe ich auch sowat mit Ausbrennen und son anderen Driet gemacht..... :smile:
Zum Glück geht es Ihnen dann jetzt besser! :mcgreen:
Aber wenn man, nur aus kosmetischer Sicht, ein alte eckige Auspuff verwenden will...
Bild

Gruss Arie

Antworten