Saxonette: Leerlauf o.k. Beim Gas-Geben stirbt der Motor ab

Saxonette, Spartamet und andere
yoekio
Beiträge: 815
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Saxonette: Leerlauf o.k. Beim Gas-Geben stirbt der Motor

Beitrag von yoekio » Mittwoch 3. Oktober 2018, 11:55

Lass es gut sein didi.

Du benutzt es. Ich benutze es. Und es gibt viele,( NL ) die es benutzen. Nur Himo nicht. Ich benutze es seit vielen Jahren. Und habe keine nachteiligen Folgen ertragen. Nur Vorteile. Und am wichtigsten, kein dreckiger Vergaser. Oder schmutziger Benzintank.

Und wenn sie es zum ersten Mal benutzen. Verwenden Sie einen guten Benzinfilter. Des wegen eben, der dreck der im Benzintank ist läuft zu deinem Vergaser. Und der Kraftstofffilter muss es stoppen. Das dreck der im Vergaser ist wird ausgespült durch das Fahren mit der kiste.

Briggs and stratton hat es nicht umsonst entwickelt. Anscheinend gab es Probleme…………… Und wenn es gut ist für Briggs and stratton. Warum nicht für unser Saxonette. Also habe ich es versucht. Und, sehr gut *THUMBS UP* *THUMBS UP* Aber jeder muss selbst entscheiden, ob er es nutzen will oder nicht. Ich kann nur sagen, ich habe keine negativen Auswirkungen erlebt. Nur vorteile.

@ Himo, wir sagen. Wat de boer niet kent vreet die niet. Das ist glaube ich so viel wie. Unbekannt macht ungeliebt.
Früher war jemand im NL-Forum. Ich nenne es Old school / alte Schule. Hatte viel praktisches Wissen über die Saxonette. Er hat Spriritus durch den Benzin gemacht. Das war gut für Wasser im Benzin. Damit hattest du keine Probleme mit wasser. Heute zu tage gebt es neuer Produkte die weiterentwickelt werden / wurden.

Timo
Beiträge: 810
Registriert: Samstag 17. Januar 2009, 18:18
Wohnort: Nds-Westf-Nl

Re: Saxonette: Leerlauf o.k. Beim Gas-Geben stirbt der Motor

Beitrag von Timo » Mittwoch 3. Oktober 2018, 14:00

Hallo Sachso.

Du schreibst " Wenn sie nicht anspringt, schaue ich mir die Kerze an, sie ist i.d.R. nass "
Dann stimmt mit deinem Versager etwas nicht. Du hast bestimmt einen BING und dann ist die Membran bestimmt defekt. Bei einem TK habe ich NOCH NIE eine defekte gehabt.

Lösung: 1. Vergaser abbauen. 2.Benzinschlauch anschließen.3.Vergaser waagerecht in die Hand nehmen und Benzinhahn öffnen. Genau schauen wo kommt das Benzin jetzt raus.
Kommt es aus der großen Öffnung wo sonst der Luftfilter drauf steckt raus ist die Membran defekt also neue kaufen.

Timo

Sachso
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2012, 11:35
Wohnort: Marxen

Re: Saxonette: Leerlauf o.k. Beim Gas-Geben stirbt der Motor

Beitrag von Sachso » Mittwoch 3. Oktober 2018, 17:11

Ein guter Hinweis. Neugierig geworden werde ich das zeitnah nachholen.
VG Sachso

Klecksel
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 14. November 2018, 12:54
Wohnort: Hergenfeld

Re: Saxonette: Leerlauf o.k. Beim Gas-Geben stirbt der Motor ab

Beitrag von Klecksel » Freitag 16. November 2018, 04:28

Hallo zusammen, ich habe ein ähnliches Problem! Meiner Meinung nach ist am inneren Einlass (luft) und Auslass (gas) mit dem Bohrer MODIFIZIERT worden. Das Verhältnis Gas und Luft stimmt bestimmt nicht mehr :/ Hat jemand für mich die original Maße, so daß ich das mal prüfen kann? So könnte ich ggf. das Verhältnis wieder herstellen. Ich werde heute mal den Düsenstock ziehen, da er auch angekratzt ist sowie die Bohrsp. polieren. Mal sehen ob es dann besser wird? Liebe Grüße, Uwe.

yoekio
Beiträge: 815
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Saxonette: Leerlauf o.k. Beim Gas-Geben stirbt der Motor ab

Beitrag von yoekio » Samstag 17. November 2018, 11:49

Moi

Wen da et was MODIFIZIERT ist am vergaser mit Bohrer / dremel , usw. Dan wird es sehr schwierig sein dan wieder hin zu bekommen. Das Luft / Benzin-Verhältnis ist dann vollständig gestört.

Sie können versuchen, es mit verschiedenen Düsen zu lösen. Aber es ist viel Arbeit. Und bittet um Geduld. Man kann sagen, Mönche arbeit.

Sie kaufen besser einen Originalvergaser gehause. Auf diese Weise haben Sie eine gesunde Basis, um wieder anzufangen mit das einstellen der vergaser. - > Luft / Benzin-Verhältnis.

Ich habe nicht die original Maße.

Aber wenn man etwas ändern wil. Dann stellen Sie sicher, dass es einen Weg zurück gibt. Wenn das nicht vorhanden ist, und es läuft nicht gut, ist das Teil schrott. Wenn Sie Originalersatzteile haben, es ist kein problem. Aber wenn Sie keinen haben. Dann hast du eine schöne Herausforderung. Was fast aussichtslos ist mit eine vergaser der bearbeitet ist mit einem Bohrer / dremel.

Es gibt mitglieder die habe die venturie- pijp ( die Steigleitung ? ) bearbeitet. Vielleicht können sie dir helfen. Aber ob das gleich funktioniert. Das glaube ich nicht. Es ist und bleibt eine Suche nach der richtigen Einstellung. Und das erfordert Ausdauer, teile, usw. Und knete investieren. Und des weges sage ich, kauf dir eine Gebrauchtes orginal Vergaserhaus. Und alle probleme mit der vergaser wurden gelöst.

Ps.

Es gibt zu viele Gründe, um zu erwähnen, warum ein Saxonette nicht gut läuft. Und ein modifizierter / schrott Vergaser ist nur einer von ihnen. Und behalte das gut im Kopf. Ein Saxonette ist sehr empfindlich gegenüber Veränderungen

Antworten