Pedelec-Batterien leben länger als gedacht

E-Bike, Pedelec, Elektrofahrrad
Antworten
Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4200
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Pedelec-Batterien leben länger als gedacht

Beitrag von Sporti » Samstag 7. November 2015, 22:22

Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.

Benutzeravatar
Dieter-K
Beiträge: 4660
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: Pedelec-Batterien leben länger als gedacht

Beitrag von Dieter-K » Donnerstag 19. November 2015, 03:37

Nicht Sportis Fehler,

aber der ADAC schreibt unbrauchbaren Mist.
"Bosch verspricht 500 Vollzyklen bis zur 80-Prozent-Grenze."
80% Entladung oder 80% Restmenge im Akku? Was gemeint ist, erschließt sich mir nicht.

Lithium-Ionen Akkus sollen es mögen (so mein Kenntnisstand), wenn sie möglichst wenig entladen und dann wieder aufgeladen werden. Diese Behandlung würde dann nicht als Zyklus zählen und damit die Lebensdauer verlängern. Stand der Technik sollen immer noch rund 500 Entlade-/Ladezyklen sein.

Für Korrekturen meines Wissenstands dankbar - Dieter

Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4200
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Pedelec-Batterien leben länger als gedacht

Beitrag von Sporti » Donnerstag 19. November 2015, 07:44

Soviel ich weiß, bedeuten 80 %, daß die Batterie noch 80 % Ihrer angegebenen Kapazität nach 500 ganzen Ladezyklen hat, also eine 500 W/h Batterie nur noch 400 W/h. Das ist eine allgemein gebräuchliche Angabe. Ein Ladezyklus bedeutet: einmal von voll bis leer, wobei 4 mal 1/4 leer jedesmal wieder aufgeladen auch ein kompletter Ladezyklus bedeuten soll. Zumindest bei den aktuellen Accus Li Ionen. Bei den alten NiCa war das anders, aber die gibt es nicht mehr.

Jedenfalls hat sich auf dem Gebiet unheimlich was getan in den letzten Jahren.

Sporti

Natürlich muß man bei ADAC vorsichtig sein, die schreiben viel Mist.
Aber es gibt auch andee Quellen.
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.

didiwagener
Beiträge: 784
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Pedelec-Batterien leben länger als gedacht

Beitrag von didiwagener » Donnerstag 19. November 2015, 08:06

Wie nicht anders zu Erwarten..... :smile: : Dieters Wissensstand ist wohl auf dem Laufenden.
Die "Lebensdauer dieser Batterien (und nicht nur Dieser) bei guter Gesundheit" hängt von einigen Faktoren ab.
Woher ich mein Wissen beziehe....? Irgendwo :/ habe ich das schon einmal verlinkt .
https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator
Die Angaben unter - Entladung - kann ich anhand der Kontrollanzeige auf dem Display an meinem Pedelec bestätigen. Die Energie läßt bei Entnahme Anfangs und am Ende schnell nach .
Angaben über die verwendete Elektronik in Akku und Ladegerät von meinem Rad....? Ich nix weiß .
Sagen kann ich aber dass ich nun nach bald 3 Jahren fahren mit dem Pedelec noch keinen Kapazitätsverlust feststellen kann.
Und hört mir ja auf mit : Du kannst doch bestimmt nach dieser ganzen Zeit einen Kilometer weniger mit einer Akkuladung fahren und so....... Dann kommich aber....... :smile:

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“

Antworten