Radsport: Viel Nachholbedarf beim Kampf gegen Motordoping

E-Bike, Pedelec, Elektrofahrrad

Radsport: Viel Nachholbedarf beim Kampf gegen Motordoping

Beitragvon Sporti » Sonntag 10. September 2017, 16:05

http://www.sportschau.de/weitere/radspo ... g-102.html

Interessant, wie heutzutage Motoren versteckt werden könnenSporti
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.
Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
 
Beiträge: 4158
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald

Re: Radsport: Viel Nachholbedarf beim Kampf gegen Motordopin

Beitragvon yoekio » Sonntag 10. September 2017, 19:33

nun ja sporty, wenn es um eine Menge Geld / euro,s geht.Und meistens ist es das im profi sport. Dann werd jemand irgend et was erfinden......../ cheating. In der Vergangenheit wahr es epo, ect,ect. Aber jetzt wird die Chance, erwischt zu werden, zu groß. Die leute fon UCI Anti-doping werden zu gut im irhen job / arbeit.

Aber motordoping ist nichts Neues. Das E Fahrrad kommt aus.............. :mcgreen: :mcgreen: Das ist das gleiche, dass bestimmte Techniken aus f 1 kommen. Oder es ist umgekehrt, das jemand dachte. Das was die old timer tun mit dass E fahrrad. Das geht auch ins profi radfahren. Der Trick ist, dass es nicht bemerkt wird. Dies im technischen Bereich. Und zum beispiel , dass ein Junge von 10 Jahren der Topman der tour the france wird besiegen Von / durg E unterstützung. :mcgreen: :mcgreen: Ein Gewinner wird immer unter einem Vergrößerungsglas platziert. Aber ob diese Lupe wirklich wasserdicht ist............. O-)
yoekio
 
Beiträge: 770
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25


Zurück zu Fahrräder mit Elektromotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron