Corona Impfung?

Spiel - Spaß - Unterhaltung und alles, was oben nicht reingehört.
Benutzeravatar
Claus
Beiträge: 2333
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 23:34
Wohnort: Hannover

Re: Corona Impfung?

Beitrag von Claus » Donnerstag 25. Februar 2021, 18:07

Dietmar,das nimmt mittlerweile ganz andere Dimensionen an-auf dem Schwarzmarkt
sind Millionen von Impfdosen verfügbar:
https://www.bild.de/bild-plus/politik/a ... .bild.html

Auch der Impftourismus ist in vollem Gange,Pauschalreise incl.Impfung....
https://www.rnd.de/reise/impf-touristen ... DANDE.html

Wahrscheinlich wird das Zeugs auch bald bei Amazon angeboten,für Primekunden
versandkostenfrei...... :mcgreen:

Und was die fehlerfreie Organisation und Handhabung Deutschlands und der EU betrifft,
so wusste ich bereits vorher,dass das in die Hose geht-mehr sag ich dazu lieber nicht....

Gruss Claus
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist, das wissen nur die Anderen. Genauso verhält es sich wenn Du blöd bist.

Moppel57
Beiträge: 1163
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Corona Impfung?

Beitrag von Moppel57 » Donnerstag 25. Februar 2021, 18:14

Tochter ist mit AstraZeneca geimpft worden.... Keinerlei Nebenwirkungen. Gr. Moppel57
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!

yoekio
Beiträge: 1261
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Corona Impfung?

Beitrag von yoekio » Donnerstag 25. Februar 2021, 22:58

Meine mutter 85 ist das erstes Mal geimpft worden. Keinerlei Nebenwirkungen. Aber die zweite Injektion kann Nebenwirkungen hervorrufen, die der Grippeimpfung ähneln. Also, abwarten wen sie die zweite bekommt.

Also für mich, die impfung. Ich bin jetzt zwischen 55 und 60 Jahre alt. Ich glaube das wird Oktober / November. Wenn ich uberhaubt 1 bekomme. Um die Frage zu beantworten ob ich...... Glaube ja. Der Langzeiteffekt, ob die Injektion negative Nebenwirkungen hat, ist unbekannt. Und ich habe mehr als die Hälfte meines Lebens aufgebraucht. Also was sol es............. Wenn es kurzfristige negative Auswirkungen gab. Dann hätten wir es schon lange gehört.

Axel1
Beiträge: 87
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2020, 22:17

Re: Corona Impfung?

Beitrag von Axel1 » Freitag 26. Februar 2021, 11:44

Moin Saxonetten Fahrer,
sorry, aber wer sich dieses Gift freiwillig spritzen lässt, dem ist echt nicht mehr zu helfen. Niemals würde ich mir das freiwillig antun.
Grüsse

yoekio
Beiträge: 1261
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Corona Impfung?

Beitrag von yoekio » Freitag 26. Februar 2021, 12:00

moi Axel,

sorry, aber wer sich dieses Gift freiwillig spritzen lässt, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Jeder das seine Axel. Aber es würde mich interessieren, warum Sie es als Gift bezeichnen.

Axel1
Beiträge: 87
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2020, 22:17

Re: Corona Impfung?

Beitrag von Axel1 » Freitag 26. Februar 2021, 13:27

yoekio hat geschrieben:
Freitag 26. Februar 2021, 12:00
moi Axel,

sorry, aber wer sich dieses Gift freiwillig spritzen lässt, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Jeder das seine Axel. Aber es würde mich interessieren, warum Sie es als Gift bezeichnen.
Hallo,
wenn ich eines in dieser verrückten Coroa Zeit gelernt habe, dann ist es, das es hoffnungslos ist, über dieses Thema mit Impfwilligen sich zu unterhalten und darüber zu diskutieren.
Hier wurde nun nach unserer Meinung gefragt, die habe ich nun hierzu gesagt.
Grüsse

Moppel57
Beiträge: 1163
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Corona Impfung?

Beitrag von Moppel57 » Freitag 26. Februar 2021, 13:50

Hier wurde nun nach unserer Meinung gefragt, die habe ich nun hierzu gesagt.

Und das ist auch gut so... und das sollte auch jeder respektieren ohne das sich jemand rechtfertigen muss. Gr. Moppel57
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!

didiwagener
Beiträge: 1020
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: Oberhausen Rhld.

Re: Corona Impfung?

Beitrag von didiwagener » Freitag 26. Februar 2021, 14:10

Anmerkung noch : Meine Tochter (Pflegeberuf) hat gesteren die zweite Impfung (Biontech) bekommen . Kurze Zeit später dann schwarz vor den Augen und umgefallen und heute tut ihr der Arm noch weh . Ist Biontech dann nicht auch die absolute Kacke und man sollte sich lieber nicht damit impfen lassen....?
Heute in der Bild gelesen dass Der Impfstoff von Astra nicht so gut angenommen wird und auf Halde liegt . Ich bin der Meinung dass dann ein Aufruf gestartet werden sollte . Wer Astra geimpft werde möchte soll kommen . EGAL WER...!

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“

BerndW
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2018, 10:16
Wohnort: 30974 Wennigsen

Re: Corona Impfung?

Beitrag von BerndW » Freitag 26. Februar 2021, 20:44

Ich finde das ganze Gerede echt nur noch nervend. Aber auch bei der Grippeimpfung gab und gibt es Nebenwirkungen, ich habe und MUSS mich immer gegen Grippe impfen lassen, auf Grund meiner Imunschwäche und noch einigen anderen Gesundheitsproblemen. Wenn ich nun endlich eine Imfung gegen Corona bekommen könnte, würde ich sie sofort haben wollen. Leider ist hier bei uns (Niedersachsen) alles so langsam und umständlich, Anfang Januar hatte mir mein Arzt gesagt, das er jederzeit so eine Impfung durchführen könnte. Ist aber nicht so gewollt! Jetzt sieht es so aus das die 80+ eventuell erst im März, kann auch Ende März sein, alle geimpft sind!!!! Wann kommen die 70+ und gesundheitlich Angeschlagenen dran??????? Ich bin gespannt wie sich alles entwickelt, und hoffe meine Coronaimpfung noch zu erleben!!!

Gruß Bernd

Roland
Beiträge: 922
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 20:22
Wohnort: Unna

Re: Corona Impfung?

Beitrag von Roland » Freitag 26. Februar 2021, 22:23

Hallo Leute,
meine Schwester und ihr Mann, (beide 60 Jahre alt, beide Ärzte in der selben Klinik in Norddeutschland) haben Corona. Sie haben sich bei einem Patienten angesteckt. Mein Schwager fing am Freitag vor 3 Wochen an zu kränkeln mit den typischen Symptomen. Sie haben jeden Tag Selbsttests durchgeführt. Freitag, Samstag, Sonntag und Montagmorgen negativ! Am Montagabend haben sie ihn mit 40 Grad Fieber und Atemnot ins Krankenhaus eingeliefert. Am Dienstag waren die Tests erstmals positiv! Dort hat er schwer gelegen, wurde beatmet und mit Kortison und Remdesivir behandelt. Zum Glück hat er das überlebt....
Meine Schwester hatte leichte Symptome mit dem für Frauen typischen Verlust des Geschmacks- und Geruchsinns. Beide sind jetzt nach 3 Wochen mit dem akuten Verlauf so langsam durch. Ob es Spätfolgen, oder noch einen langwierigen Heilungsverlauf, gerade bei meinem Schwager, geben wird, ist noch abzuwarten.

Ob ich mich impfen lasse???? Ob ich Schnelltests vertrauen würde????
Was für eine unnötige, blöde Frage.....

Gruß aus Unna,
Roland

Antworten